Kloster Lüne

Die Kräuterfrau

Interview mit Reinhild Freifrau von der Goltz, Äbtissin im Kloster Lüne

Frau von der Goltz, seit wann sind Sie die Äbtissin des Klosters Lüne?

Im November 2007 übernahm ich die Geschäftsführung. Als Äbtissin wurde ich im März 2008 eingeführt.

Was ist Ihre Profession?

Pharmazie, Landwirtschaft, Denkmalschutz und natürlich meine vier Kinder.

Woher kommen Sie ursprünglich?

Aufgewachsen bin ich in Schleswig-Holstein. 1982 zog ich mit meinem Mann und den Kindern nach Niedersachsen in den Kreis Celle.

Hatten Sie vorher schon Kontakt zu einem Kloster?

In Wienhausen habe ich 15 Jahre lang Besucher durch das Kloster geführt, in dem auch meine Schwägerin als Konventualin lebt.

Was bedeuten für Sie Kräuter?

Für mich stellen Kräuter köstliche und unentbehrliche Zutaten für Gerichte und Soßen dar. Ebenso haben sie ihre Bedeutung als Heilkräuter behalten, die sie schon seit mehr als 1000 Jahren als Hauptbestandteil des Heilkräuter- oder Gewürzgartens (Herbularius) in der klösterlichen Gartenkultur innehaben. Besonders gern verwende ich beispielsweise Salbei und Thymian frisch aus unserem Kräutergarten, der bei den Besuchern außerordentlich beliebt und Anziehungspunkt auch bei unseren Gartenführungen ist.

Befinden sich noch Unterlagen von überlieferten Rezepten im Kloster Lüne?

Es gibt interessante Rezepte und Unterlagen in Archiv und Bibliothek des Klosters. Erhalten sind auch viele Überlieferung wie zum Beispiel, dass der Pastor zu bestimmten Festtagen Weinsuppe in einer großen Silberschale mit Deckel erhielt oder die Schwestern Glühwein in kleinen Pokalen, wenn sie die Nacht hindurch neue Kerzen zogen.

Wie gestaltet sich die Klosterküche heute?

Zu Konventssitzungen, an Festtagen und für Gäste kocht der Konvent gemeinsam oder im Wechsel in der Konventsküche.

Äbtissin im Kloster Lüne: Reinhild Freifrau  von der Goltz.
Äbtissin im Kloster Lüne: Reinhild Freifrau
von der Goltz.

                                 Das Interview führte Carola Faber

«
»

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht *